QUARTALSPROGRAMM

Handwerksmuseum
19.10.2006 - 19.11.2006
Quilts - Ausstellung der Patchworkgruppe Niederalteich

Die Nie­der­al­tei­cher Quilt­grup­pe um An­ne­ma­rie Lutz be­steht seit 1998, seit­dem hat sich die Grup­pe im­mer wie­der für so­zia­le Pro­jek­te en­ga­giert und ih­re in müh­se­li­ger Hand­ar­beit ge­näh­ten Ge­mein­schafts­quilts für ge­mein­nüt­zi­ge Zwe­cke ge­stif­tet. Dies­mal wer­den al­le im Hand­werks­mu­se­um aus­ge­stell­ten Quilts bei der Fi­nis­sa­ge am 19.11. um 16 Uhr ver­lost. Der Los­ver­kauf ist wäh­rend der ge­sam­ten Dau­er der Aus­stel­lung mög­lich. Der ge­sam­te Er­lös geht an KU­NO, die Kin­der Uni Kli­nik Ost­bay­ern in Re­gens­burg. Mit ein biss­chen Glück, be­steht für die Be­su­che­rIn­nen, die ein­ma­li­ge Ge­le­gen­heit für nur 5.- € pro Los ein ein­ma­li­ges Uni­kat zu er­wer­ben. Ins­ge­samt wer­den zehn Quilts ver­lost. Gleich­zei­tig un­ter­stützt je­der Lo­s­käu­fer ein ein­zig­ar­ti­ges Pro­jekt, denn der Bau der Kin­der Uni Kli­nik wird aus­schlie­ß­lich durch Spen­den­gel­der fi­nan­ziert. Be­reits über 6 Mil­lio­nen Eu­ro wur­de ge­sam­melt, al­ler­dings feh­len noch 20 Mil­lio­nen Eu­ro. Doch je­der Bei­trag zählt.

Quilts sind ge­stepp­te De­cken oder Wand­be­hän­ge, die aus drei Stoff­la­gen be­ste­hen: aus ei­ner Ober­sei­te, ei­nem Fut­ter und ei­ner Un­ter­sei­te. Die Ober­sei­te kann ein Patch­work sein, das aus ein­zel­nen Stoffs­tü­cken zu­sam­men­ge­setzt ist, ei­ne Ap­pli­ka­ti­on oder ei­ne kom­plet­te Stoff­bahn. Durch ein­fa­che Stepp­sti­che mit der Hand oder Näh­ma­schi­ne wer­den die drei La­gen ver­bun­den, da­mit sie sich nicht ver­schie­ben. „To quil­t“ hei­ßt step­pen. Be­son­ders be­kannt wur­den Quilts durch die „Amish Peop­le“ und die nord­ame­ri­ka­ni­schen Sied­ler­frau­en des 18. und 19. Jh., die aus Stoff­res­ten De­cken her­stell­ten. Mit den Ge­mein­schafts­de­cken, die für ei­nen so­zia­len Zweck ver­lost wer­den, nimmt die Nie­der­al­tei­cher Quilt­grup­pe die al­te Tra­di­ti­on der ame­ri­ka­ni­schen Quil­te­rin­nen auf, die da­mit ge­gen­sei­ti­ge Hil­fe ver­bun­den ha­ben.

Er­öff­nung der Son­der­aus­stel­lung am Don­ners­tag, den 19.10. um 19.00 Uhr



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de