QUARTALSPROGRAMM

Handwerksmuseum
26.05.2008 - 31.07.2008
Zeigt her eure Füße... zeigt her eure Schuh

Wir be­ge­ben uns auf Spu­ren­su­che im Le­der­hand­werk, wie ent­steht Le­der und was kann aus Le­der ge­fer­tigt wer­den. Schü­ler tra­gen heu­te meist Turn­schu­he aus Syn­the­tik­ge­we­be, die jun­gen Er­wach­se­nen grei­fen zu Snea­kers u. Bal­le­ri­nas aus tex­ti­lem Ma­te­ri­al u. Al­le tra­gen Kun­ter­bun­te Plas­tik- Flip- Flops. Wer gönnt sei­nen Füs­sen noch Echt­le­der­schu­he? Für Oma u. Opa wa­ren Le­der­schu­he noch die Re­gel, al­ler­dings be­sa­ßen sie weit we­ni­ger Schu­he als wir heu­te. Le­der war ein wich­ti­ger Werk­stoff für vie­le Din­ge des täg­li­chen Le­bens.

Wo Le­der her­kommt, wie es ver­ar­bei­tet wird, wel­che Werk­zeu­ge u. Ma­schi­nen die Hand­wer­ker da­bei ein­set­zen und was un­se­re Gro­ß­el­tern noch al­les dar­aus zu fer­ti­gen wuss­ten, ist im Hand­werks­mu­se­um viel­fäl­tig zu ent­de­cken. Hier kön­nen Schü­ler auch ver­schie­de­ne Le­der­ar­ten er­tas­ten, an Le­der u. Lo­he schnup­pern, Le­der­schu­he aus­pro­bie­ren, das Ge­wicht ei­ner Le­der­haut spü­ren, ei­ne Schus­ter­werk­statt be­su­chen usw.

Die an­schlie­ßen­de prak­ti­sche Werk­statt lädt ein Le­der mit ei­ge­nen Hän­den zu be­ar­bei­ten und selbst ein klei­nes Ob­jekt, ei­nen Schmuck- oder Schlüs­sel­an­hän­ger zu ge­stal­ten.

Ab der 3. Jahr­gangs­stu­fe
Tel. An­mel­dung: 0991 2960-555
Un­kos­ten­bei­trag: pro TN: 2,00 € für Füh­rung und Ma­te­ri­al
Ver­weil­dau­er: 2 Std.



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de