QUARTALSPROGRAMM

Handwerksmuseum
15.12.2013 -- 14:00 Uhr
Spielerisches Kunsthandwerk - Sonntagsführung

Spielzeug für Kinder und Erwachsene

Spiel­zeug für Kin­der und Er­wach­se­ne stimmt ein auf die Weih­nachts­zeit:

Die Filz­tie­re von Ul­ri­ke Un­ter­lass-Klin­ger aus Salz­burg sind wah­re Phi­lo­so­phen. Ih­re „Ohr­wür­mer“ sin­gen fröh­lich „What a won­der­ful worl­d“. Ob „It­raumi­ne­d“, „Schwei­ne­hun­d“ oder wi­der­spens­ti­ger „Sta­chel­kopf“ je­des ih­rer Tie­re be­sitzt all­zu mensch­li­che Ei­gen­schaf­ten. Auch Hu­bert El­ler, Ke­ra­mi­ker aus Obern­zell, lädt uns ein in ei­ne Wun­der­welt von be­kann­ten, aber so noch nie ge­se­he­nen Tie­ren: Hier fin­det sich der ros­ti­ge Sä­ge-Fisch ne­ben der ver­rück­ten Kuh. Klas­si­sches Spiel­zeug sind die Holz­tie­re des Schrei­ners Hans­rue­di Schei­deg­ger aus Re­gens­burg. Sei­ne Me­na­ge­rie zeich­net sich durch ei­ne aus­ge­feil­te Holz­me­cha­nik aus. Wat­sche­l­en­ten, Kü­he und exo­ti­sche Tie­re sind be­weg­lich ge­ar­bei­tet und mit Rä­dern aus­ge­stat­tet, sie möch­ten in die Welt hin­aus fah­ren. Ein wah­res Hai-light sind die Ta­schen des Pols­terers und Gra­fi­kers Ro­bert Ten­ten aus Mön­chen­glad­bach. Aus dem Le­der ehe­ma­li­ger Sitz­mö­bel fer­tigt er skur­ri­le Hand­ta­schen mit Biss oder Hör­nern. Mit die­sen an­griffs­lus­ti­gen Ta­schen geht je­de Frau spie­le­risch durchs Le­ben.

Der Holz­schnit­zer Mar­kus Wag­ner be­zieht sich mit sei­nen Ober­am­mer­gau­er Schnürl­kas­perl auf tra­di­tio­nel­les Spiel­zeug sei­ner Hei­mat, das er aber mo­dern und hu­mor­voll um­setzt. Hier wird das Huhn zum Koch, der Hirsch zum Jä­ger. Do­ro­thea Sie­gert-Bin­der, Spiel­zeug­de­si­gne­rin aus Stauf­fen, ent­führt uns mit ih­ren Pa­pier­fi­gu­ren in ei­ne hei­te­re Welt. Ih­re ver­schmitz­ten Frau­en und weib­li­chen En­gel ver­sprü­hen Le­bens­freu­de und ver­kün­den ei­ne fro­he Bot­schaft.

Die kunst­voll ge­drech­sel­ten Krei­sel aus Holz, Bein und Horn von Ar­min Kolb aus Je­ver und Nor­bert Sa­watz­ki aus Ka­reth las­sen nicht nur Samm­ler­her­zen hö­her schla­gen. Ein­mal in Be­we­gung ge­setzt, glei­ten sie fast schwe­bend da­hin, so per­fekt be­herr­schen sie die Ro­ta­ti­on. Der Ke­ra­mi­ker Ha­rald Zell­ner aus Of­fen­berg in­ter­pre­tiert ein ver­trau­tes Spiel­zeug neu. Sei­ne Mur­mel­bah­nen, die wie mit­tel­al­ter­li­che Burg-Tür­me ge­baut sind, la­den zum Schus­sern ein.



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de