QUARTALSPROGRAMM

Stadtgalerie im Stadtmuseum
28.01.2010 - 21.03.2010
Spurensuche

Fotografien von Horst Schäfer, Ursula Trebitz und Andreea Varga

Die­se et­was an­de­re Kunst­aus­stel­lung ver­ei­nigt fo­to­gra­fi­sche Ar­bei­ten von drei un­ter­schied­li­chen Ge­ne­ra­tio­nen.
Al­le drei Fo­to­gra­fen ha­ben ei­nen Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund, der sich je­doch auf ganz un­ter­schied­li­che Wei­se äu­ßert. Ih­re Le­bens­läu­fe spie­geln sich auch in den aus­ge­stell­ten Ar­bei­ten.

Horst Schä­fer (* 1932 in Bru­chertsei­fen, Wes­ter­wald)
zeigt den fo­to­gra­fi­schen Blick ei­nes USA-Aus­wan­de­rers in den 1960er Jah­ren auf die Stadt New York. Nicht sei­ne be­rühm­ten und viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten Ar­chi­tek­tur­auf­nah­men ste­hen im Mit­tel­punkt, son­dern der Blick auf die Men­schen die­ser un­glaub­li­chen Stadt, auf Frem­des und Ver­trau­tes. Im zwei­ten Teil rich­tet Horst Schä­fer sei­nen Fo­kus – in den 1980er Jah­ren wie­der nach Deutsch­land zu­rück­ge­kehrt – auf Men­schen und Dör­fer in Sie­ben­bür­gen. Ein zu­rück­ge­kehr­ter Emi­grant rich­tet sei­nen Blick auf ei­ne un­ter­ge­hen­de Welt, die von Aus­sied­lung ge­prägt ist. Schlie­ß­lich zei­gen wir in ei­nem der Ka­bi­net­te ei­nen Fo­to­zy­klus mit Horst Schä­fers Toch­ter Bir­git, die mit zwei Jah­ren zu Ih­rem Va­ter in die USA aus­ge­reist ist und heu­te dort als ame­ri­ka­ni­sche Staats­bür­ge­rin lebt.

Auch Ur­su­la Tre­bitz ( *1968 in Frank­furt a.M.)
steht in Ver­bin­dung mit den USA. Sie ist zwar in Deutsch­land ge­bo­ren, aber hat ih­re Kind­heit und Ju­gend in Ame­ri­ka ver­lebt. Dort und in Eng­land hat sie auch ihr Fo­to­gra­fie­stu­di­um ab­sol­viert. Sie er­forscht mit der Ka­me­ra das Wach­sen und Ent­ste­hen der Per­sön­lich­keit im Span­nungs­feld zwi­schen Kind­heit und Er­wach­sen­sein. Da­bei rich­tet sie auch das Ob­jek­tiv auf die ei­ge­ne Per­son in der Se­rie „Who I am?“.

An­d­reea Var­ga (* 1985 Re­schitz/ Ru­mä­ni­en)
ist die Jüngs­te in der Aus­stel­lung. Ge­bo­ren ist sie im ru­mä­ni­schen Re­schitz. 1994 wan­der­te sie mit der Fa­mi­lie nach Deutsch­land aus. Erst im letz­ten Jahr schloss sie an der Hoch­schu­le Deg­gen­dorf das Stu­di­um der Fach­rich­tung Me­di­en­tech­nik mit der Di­plom­ar­beit „Raus aus Re­schit­z“ ab. Mit dem Fo­to­ap­pa­rat ist sie das Land ih­rer Kind­heit be­reist und Ver­trau­tes und Neu­es ent­deckt. Für die Di­plom­ar­beit er­hielt sie den Me­di­en­preis 2009 ge­stif­tet von der Ver­lags­grup­pe des Strau­bin­ger Tag­blat­tes über­reicht von Herrn Dr. Mar­tin Bal­le am 21. No­vem­ber 2009 am Dies Aca­de­mi­cus der FH Deg­gen­dorf.



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Stadtmuseum
Östlicher Stadtgraben 28
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de