QUARTALSPROGRAMM

Stadtgalerie im Stadtmuseum
23.09.2013 - 22.11.2013
Lass uns über den Tod reden

Begleitprogramm zur Ausstellung „Stille Angst – Leise Hoffnung“

Mu­se­ums­päd­ago­gi­sches An­ge­bot ab der 9. Jahr­gangs­stu­fe zur Aus­stel­lung „Stil­le Angst – Lei­se Hoff­nun­g“, Künst­ler­po­si­tio­nen zur Ver­gäng­lich­keit des Le­bens

Der Tod ge­hört zum Le­ben, er ist nicht ab­hän­gig vom Al­ter, es kann vie­le Ur­sa­chen ge­ben und er ist im­mer ein ein­schnei­den­des Er­leb­nis, das die Men­schen ver­än­dert. Ein klei­ner ge­schicht­li­cher Rück­blick über das Ster­ben da­mals und heu­te und die Su­che nach den Ur­sa­chen, war­um wir heu­te Ster­ben ganz aus un­se­rem Le­ben ver­drän­gen wol­len wird the­ma­ti­siert. Es geht dar­um, wann und wie bin ich selbst schon ein­mal mit dem Tod in Be­rüh­rung ge­kom­men und wel­che Ge­füh­le und Re­ak­tio­nen auf­ge­taucht sind. Und letzt­end­lich auch dar­um, was beim Ster­ben be­son­ders wich­tig ist für die Ster­ben­den und für die An­ge­hö­ri­gen oder Freun­de. Wir be­spre­chen den Song von Un­hei­lig, „Ge­bo­ren um zu le­ben“ und „Komm gro­ßer schwar­zer Vo­gel“ von Lud­wig Hirsch. Zum Ab­schluss zeigt Hil­de­gard Plasch­zyk das Buch „En­te, Tod und Tul­pe“. Mit die­sen Ein­drü­cken kön­nen die Schü­ler/in­nen noch ei­nen Rund­gang durch die Aus­stel­lung in der Stadt­ga­le­rie un­ter­neh­men.

Mit Hil­de­gard Plasch­zyk, 1. Vor­sit­zen­de Hos­piz­ver­ein Deg­gen­dorf e.V.
Dau­er: ca. 1,5 Stun­den
1 € pro Schü­ler/in zu­guns­ten des Hos­piz­ver­eins Deg­gen­dorf e.V.
An­mel­dung er­for­der­lich un­ter: 0991 2960-555



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Stadtmuseum
Östlicher Stadtgraben 28
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de