QUARTALSPROGRAMM

Handwerksmuseum
02.05.2017 - 02.07.2017
MuseobilBox 4 - Buchkinder Deggendorf

Zum mittlerweile sechsten Mal wurde der Buchkinderkurs im Handwerksmuseum durchgeführt. In diesem Jahr waren die zehn Teilnehmerinnen zwischen sieben und elf Jahre alt. Nach dem Besuch der Dauer- und Sonderausstellung haben sie mit viel Phantasie eigene Geschichten erfunden und diese illustriert. Entstanden sind zehn Bücher, handgeschrieben und handgebunden, jedes ein Unikat. Jedes erzählt eine andere Geschichte. Tiere standen im Vordergrund der meisten Autorinnen. Es entstanden Geschichten über zugelaufene Pferde, die am Ende sogar Turniersieger werden. Auch Katzen spielen Hauptrollen und wollen sich nicht mehr von der Katzenkönigin Arora herumkommandieren lassen. Das Mädchen Luna wünscht sich den Ballettauftritt zu gewinnen oder wird am Ende Hanna die Primaballerina? Zwischendrin wird oft Geburtstag gefeiert und in einer Geschichte viel getrunken, nämlich Apfelsaft. Um einen Apfel geht es auch in der Geschichte „Der kleine Apfel Toni“, dieser rächt sich für den Tod seines Vaters, der von einem Wurm gefressen wurde. Die Spannung kommt also nicht zu kurz. Ein Reh wird, zum Glück, vor dem Wolf gerettet und ein Einhorn wird geheilt. Und wie endet wohl der Diebstahl auf Mallorca, bekommt Sofia ihr schönes rotes Kleid zurück? Von schönen Kleidern träumt auch Carlotta Carlo oder heißt sie eigentlich Lilli Müller? Und schließlich erfahren wir in einer Sammlung von Delfingeschichten, unter anderem, ob es wirklich ein „Selfienarium“ gibt.

Das Buchkinder Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesverband Museumspädagogik. Es ist Teil des Förderprogrammes „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung“. Auch dieses Jahr kooperierte das Handwerksmuseum wieder mit dem Jugendcenter 4You und dem AWO Schülerhort. Seit Februar begleitete ein Mitarbeiter des AWO Hortes die diesjährigen Buchkinder, einmal wöchentlich zum Handwerksmuseum. In der Museumswerkstatt wurde geschrieben, gezeichnet, gemalt und gedruckt. Katinka Borchert leitete den Buchkinderkurs. Gemeinsam mit Bianca Brelich-Zimmermann und Christine Molthof betreuten sie die Gruppe und übernahmen mit den Kindern zuletzt die Buchbinderarbeiten.  Anschließend wurden die  Museobil Boxen gestaltet, in denen die Bücher nun in der Dauerausstellung im Handwerksmuseum und anschließend im AWO Hort präsentiert werden. 

Die Deggendorfer Buchkinder sind Netzwerkpartner der Buchkinder Leipzig e.V. www.buchkinder.de und arbeiten nach deren Prinzipien so wenig wie möglich in den Schreib- und Illustrationsprozess der Kinder einzugreifen. Um damit einen Freiraum zu bieten, spielerisch mit Sprache und Bildern umzugehen. Die korrekte Rechtschreibung ist dabei vorerst nebensächlich. 

Das Buchkinder Projekt wurde in dankenswerter Weise gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und nimmt Teil am Förderprogrammes „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung.“ 



       



Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de